Herr Kruth kommt

Im Sachunterricht steht in allen vier Schuljahren das Thema "Verkehrserziehung" auf dem Programm. Und das ist immer eng mit unserem Kontaktpolizisten Herrn Kruth verbunden!

Im ersten Jahrgang wird der Schulweg geübt. Regeln werden im Klassenraum besprochen und dann in der Praxis erprobt.

  • Wie verhalte ich mich auf dem Gehweg?
  • Wie komme ich sicher über die Straße?
  • Was muss ich am "Haltestein" - dem Bordstein unbedingt beachten?!

In den weiteren Jahrgängen wird die theoretische Arbeit immer weiter vertieft. Aber auch der Praxisanteil hat weiterhin einen hohen Stellenwert! So werden auf dem Schulhof Übungen mit Rollern, kleinen Fahrrädern durchgeführt. In den höheren Jahrgängen wird der Verkehrsübungsplatz in der Vahr besucht und das "Rolli-Mobil" kommt zu uns. 

In der vierten Klasse werden dann die Fahrräder der Kinder überprüft - meins auch! - und im Realraum in kleinen Gruppen gefahren. Dazu sind wir auf elterliche Hilfe angewiesen, die wir bisher auch stets bekamen. Zum Schluss gibt es dann eine theoretische Prüfung mit einem Verkehrsfragebogen für die Kinder. Wenn alles gut läuft gibt es zum Abschluss den "Fahrradpass". Was aber nicht mit einem echten Führerschein zu verwechseln ist!!