Wissenswertes für die Eltern unserer neuen Schulanfänger

Was Sie wissen sollten

Unsere Schule wurde im Januar 2001 gegründet. Aber bereits seit Sommer 1996 werden hier Kinder unterrichtet. Inzwischen lernen und leben bei uns um die 180 Kinder in 8 Klassen. Über 20 Lehrerinnen/Lehrer und pädagogische Fachkräfte leiten unsere Klassen, geben Fachunterricht, fördern und betreuen.
Geleitet wird unsere Schule von Frau Meyer und Herrn Nickel. Telefonisch sind wir morgens ab ca. 7.30 Uhr bis mittags mindestens 14.00 Uhr erreichbar - meistens nimmt Frau Seidler aus dem Sekretariat die Anrufe entgegen. Ist einmal niemand zu erreichen, schaltet sich unser Anrufbeantworter ein und nimmt Ihre Nachricht auf ( 361 144 52 ).
Der Unterricht beginnt für alle Kinder morgens um 8.00 Uhr. Aber wir schließen die Schultüren schon früher auf, so dass jeder ohne Hetze und Gedränge in seine Klasse gehen kann.
Um 9.30 Uhr gehen alle Kinder in die große Hofpause. Dort können sie auf dem 2011 bis 2012 neu gestalteten weitläufigen Außengelände viele attraktive Spielmöglichkeiten wie Klettergerüste, Tischtennisplatte, Trampoline, Turnstangen... zum Bewegen aussuchen. Die Kinder nehmen sich oft Spielgeräte aus ihrer Klassenkiste ( die durch den Schulverein zusammengestellt und finanziert wurde ) mit auf den Hof. Weitere kleine Spielgeräte können im Spielecontainer ausgeliehen werden. Jede Klassenstufe darf einmal wöchentlich auf dem ebenfalls 2012 neu angelegten Fußballplatz in den Pausen nach Schülerregeln spielen.
Nach der Hofpause frühstücken die Kinder mit der Lehrerin in ihren Klassen.
Wenn es in Strömen regnet, heißt es „Regenpause!" Die Kinder spielen dann in ihrem Klassenraum, lesen, tauschen Bilder, lösen Aufgaben am Computer...
Wenn der Unterricht um 11.30 Uhr für einige Klassen endet, dann gehen die Kinder bis 13.00 Uhr in ihre Betreuungsgruppen. Diese befinden sich im benachbarten Horthaus. Dort erwarten die Kinder erfahrene Hortnerinnen, die uns zum Teil auch morgens stundenweise im Unterricht unterstützen.
An unserer Schule gibt bis zum Ende der Grundschulzeit keine Zensuren. Wir haben dafür zweimal im Schuljahr ausführliche, verpflichtende Elternsprechtage, an denen wir mit Ihnen in Ruhe über die schulische Entwicklung Ihres Kindes sprechen und Verabredungen treffen.
Wir haben einen Schulverein - eine prima Einrichtung, die allen Kindern zugute kommt. Hier auf unserer Schulhomepage finden Sie die Rubrik "Bildungsspender" . Dort können Sie Einkäufe im Internet tätigen und unsere Schule erhält bei jeder Bestellung eine Gutschrift, die der Verkäufer trägt! So haben wir schon über 3.500 Euro eingenommen! Schauen Sie es sich einfach mal an...
Feste gehören zum Schuljahresablauf dazu; vor jeden Ferien, zum Sommer, in den Klassen, mit allen. Es gibt Projekttage -sie machen Spaß und konnten bisher jedes Jahr durchgeführt werden.
Das wär‘s für heute.
Viel Freude wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind an unserer Schule!

Das Kollegium der Grundschule Am Weidedamm